Gartenkonzerte erfreut die Bewohner

Gartenkonzerte erfreut die Bewohner

Normalerweise singt Ingi Fett, auch über die Grenzen von Gießen bekannte Sängerin und Solistin, vor vollen Zuschauerrängen. In Zeiten von Corona geht die Künstlerin andere Wege um Menschen mit ihrer wunderschönen Musik zu erfreuen. So gab sie ehrenamtlich am 22.05.20 ein 2 1/2-stündiges Konzert rund um das Albert-Osswald-Haus.
Bei sommerlichen Temperaturen genossen die Bewohner*innen, Mitarbeiter*innen und auch teilweise Gäste aus der Nachbarschaft den musikalischen Nachmittag mit einem großen Repertoire an bekannten Liedern. Melodien wie z.B. „Zwei kleine Italiener“, „Halleluja“ oder „Que sera“ wurden von Frau Fett mit viel Gefühl gesungen und luden zum Mitsingen, schunkeln und auch tanzen ein. Damit auch die immobilen Bewohner*innen in den Genuss des Konzertes kamen, wurden die Fenster weit geöffnet und teilweise sogar die Betten verschoben. An den Fenstern wie auch im Garten - mit viel Abstand - zeigten die Bewohner*innen ihre Begeisterung und ihren Dank mit reichlich Applaus und guter Stimmung.

Einige Tage zuvor konnten die Bewohner*innen bereits einem Konzert im Hof lauschen. Bei strahlendem Sonnenschein saßen die Bewohner*innen auf der Terrasse oder am Fenster und genossen die frühlingshafte Musik. Die Familie Oehler - Susanne Oehler- Flöte, Franz Oehler- Bratsche, Lorenz Oehler -Posaune, Torsten Oehler- Violoncello - spielte stimmungsvolle Musik von Volkslieder über Tango bis zu klassischen Stücken.

Zurück