Ein herzliches Dankeschön …

Ein herzliches Dankeschön …

„Glück ist das einzige, was wir anderen geben können, ohne es selbst zu haben.“

Nach diesem Zitat von Carmen Sylva begrüßte der AWO Geschäftsführer Jens Dapper die anwesenden Ehrenamtlichen beim Ehrenamtstag im vollbesetzten Café am Philosophenwald im „Albert-Osswald-Haus“.

Sicherlich aus verschiedenen Motivationen heraus wird heute das Ehrenamt ausgeübt. Ob als junger Mensch in einem zeitlich begrenzten Projekt oder als Ehrenamtlicher, der für die AWO oft schon seit Jahrzehnten immer wieder gerne im Einsatz ist.

AWO Vorsitzender Dieter Geißler dankte für den unschätzbaren Wert, den der Einsatz der Ehrenamtlichen für die AWO hat.

Passend zum diesjährigen 100jährigen AWO Jubiläum betätigen sich an die 100 Ehrenamtliche in den Einrichtungen und den Vorständen nach der Vision der AWO Gießen: „Wir gestalten Lebensräume mit Herz und Respekt“.

Der Gastredner Frank-Tilo Becher, SPD Landtagsabgeordneter, nahm das Thema „Ehrenamt aus unterschiedlichen Perspektiven“ genauer unter die Lupe und stellte hierzu die W-Fragen: Wer? Wie? Was? und Warum?

Eins wurde ganz deutlich: Ein Ehrenamt muss Spaß und Freude machen und beim Gegenüber sinnstiftend ankommen.

Die Veranstaltung wurde mit iranischer Musik von A. Ebrahimi und N. Madijidan umrahmt.

„Wir bedanken uns sehr herzlich dafür, dass Sie anderen Glücksmomente schenken und freuen uns auf viele weitere schöne gemeinsame Momente in Ihrem Ehrenamt.“ Mit diesen Dankesworten übergab Jens Dapper an alle Anwesenden eine Urkunde, Blumen, einen handgearbeiteten Schlüsselanhänger und einen Glückkeks.

Zurück