Den Ball ins Rollen bringen

Den Ball ins Rollen bringen

Quelle: Gießener Allgemeine Zeitung

Im Seniorenzentrum der Arbeiterwohlfahrt (AWO) am Philosophenwald fand ein großes Sportfest statt. Trotz der hohen sommerlichen Temperatur war die Stimmung sehr ausgelassen. Dazu trug auch die AWO Trommelgruppe »Die Welt« bei. Am Teich unter den Bäumen fand jeder immer mal ein schattiges Plätzchen, um sich von einer Sportaktion, wie zum Beispiel Torwandschießen oder »Human Soccer Spiel« – ein übergroßer Tischkicker mit echten Menschen als Spielfiguren – kurz auszuruhen. Dank vieler Engagierter vom Verein Ehrenamt Gießen, die eine Waffelbackaktion übernommen hatten und Gäste mit kühlen Getränken versorgten, war es ein rundum gelungenes Fest. Ziel dabei war es, junge Menschen mit älteren Menschen nachhaltig in Verbindung zu bringen.

Neue Medien sinnvoll einsetzen

Gleichzeitig ging die AWO auch der Frage nach, wie neue Medien sinnvoll in einer Senioreneinrichtung eingesetzt werden können. Dabei wurden nicht nur spezielle Tablets für Senioren eingesetzt und getestet, sondern die älteren Menschen konnten auch per KickTipp-App die WM-Spiele tippen. Dabei wurde auch ein Sieger gekürt: Die Preisverleihung übernahm Andreas Heller vom FC Gießen. Das Gesamt-Projekt ist aber damit noch nicht zu Ende. Die Senioren dürfen sich noch auf ein Heimspiel des FC Gießen im Waldstadion freuen.

»Das Ziel, Generationen miteinander zu verknüpfen, ist mehr als gelungen«, hieß es bei der AWO. Bereits im Jahr 2014 konnte die AWO Gießen mit der Stiftung der deutschen Wirtschaft (sdw) das Projekt »Altern in Deutschland – Fluch oder Segen« durchführen. An dieses sehr erfolgreiche Projekt wurde nun erneut angeknüpft. Die sdw Regionalgruppe Gießen/Marburg hat den »Ideenwettbewerb Initiative Gesellschaft« mit Bravour gewonnen. Dadurch ist die digitale Weiterentwicklung im Seniorenzentrum gesichert. Denn mit dem Preisgeld des Wettbewerbs können nun speziell entwickelte Tablets für Senioren und auch neue Sportgeräte angeschafft werden.

Zurück