AWO aktuell

Nachrichten der AWO in Gießen

5 Jahre BAUHAUS in Gießen war eine besondere Aktion wert. So wurde der Weihnachtsbaumverkauf zu einer Spendenaktion, um die sich die AWO Gießen beworben hatte.

Am 8.12. fand die traditionelle Weihnachtsfeier der Tagesgäste und deren Angehörigen statt. Einrichtungsleiterin Martina Wallwaey begrüßte in diesem Jahr zahlreiche Besucher und freute sich über den gut gefüllten Saal.

Anlässlich des Jubiläumsjahres 2018 - 160 Jahre Volksbank - unterstützt die Volksbank Mittelhessen als regionale Genossenschaftsbank 160 gemeinnützige Vereine und soziale Einrichtungen mit jeweils 1.000 Euro. Der AWO Stadtkreisverband Gießen wurde aus dem Lostopf gezogen. Wolfgang Bellof konnte bei dem Galaempfang einen Scheck dankend entgegennehmen.

„Wir wollen ein wohnortnahes Hilfesystem mit niederschwelligen Dienstleistungen aufbauen, um ein möglichst langes Verbleiben der Menschen in den eigenen vier Wänden zu ermöglichen.“

Mit diesem Ziel startete die AWO Gießen vor 10 Jahren ein ehrgeiziges Projekt und gründete die „AWO Service Gesellschaft –ASG“. Bei einer Feier mit den Mitarbeiter*innen sprach der stellvertretende Stadtkreisvorsitzende Wolfgang Bellof von einem „schwierigen Beginn im Tummelfeld der Schwarzarbeit“.

Traditionell vergibt die Sparkasse Gießen in der Vorweihnachtszeit drei Spenden über insgesamt 4.500 Euro an Einrichtungen in ihrem Geschäftsgebiet. Seit sieben Jahren verzichtet das Geldinstitut auf den Versand von Weihnachtskarten an ihre Kundinnen und Kunden zugunsten der Weihnachtspenden.

Das AWO Familienzentrum „Kinder der Welt“ freut sich über eine neue Getränkestation. Der AWO Ortsverein Gießen-Wieseck - vertreten durch den 1. Vorsitzenden - Lothar Schüler übergab die Spende an das Leitungsteam.

Der Black Friday wird auch in Deutschland zur "Rabattaktion" von vielen Händlern genutzt. Die DM-Drogerie Märkte in Gießen machen daraus den "Giving Friday" und spenden 5 % des Tagesumsatz für ein Bildungsprojekt.

Wer hat nicht noch eine alte Brille in der Schublade?

Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz hatte ihre erste Brille dabei und konnte damit als Erste etwas "Gutes" verschenken.

Das möchten auch die Kinder und Familien aus dem AWO Familienzentrum Kinder der Welt. So wurden gemeinsam mit dem Fachpersonal, den Kindern und den Familien Geschenke gesammelt und verpackt. Trotz des hohen Anteil an muslimischen Familien, die kein Weihnachten feiern, fand der Gedanke anderen eine Freude zu machen Anklang bei den Familien.