AWO aktuell

Nachrichten der AWO in Gießen

Der Familien-Nachmittag für das Gießener Flussstraßenviertel am 21. September in der AWO-KiTa „Kinder der Welt“ bestach durch ein vielfältiges und familienorientiertes Beratungsangebot.

Im Seniorenzentrum der Arbeiterwohlfahrt (AWO) am Philosophenwald fand ein großes Sportfest statt. Trotz der hohen sommerlichen Temperatur war die Stimmung sehr ausgelassen. Dazu trug auch die AWO Trommelgruppe »Die Welt« bei.

Das „Albert-Osswald-Haus“ der Gemeinnützigen Gesellschaft für Soziale Dienste der AWO-Stadtkreis Gießen mbH ist Hessens erste stationäre Pflegeeinrichtungen, die mit dem Deutschen Palliativsiegel ausgezeichnet wurde. Das unter Koordination von Prof. Wolfgang George entwickelte Verfahren wurde 2014 mit dem Ziel vorgestellt, stationäre Versorger auszuzeichnen, denen es gelingt Schwerstkranke und Sterbende menschenwürdig zu betreuen.

Treu nach dem Firmenmotto "Bewegen mit dem MemoMoto führt zu Selbstbewußtsein und einem würdigen Leben" herrschte viel Andrang in der Garenklausr im AWO Seniorenheim "Albert-Osswald-Haus". Zahlreiche Senioren und Seniorinnen waren begleitet durch die Mitarbeiter*innen des Sozialen Dienstes in "ihre" Gartenklause gekommen, um wieder durch eine sonnige, freundliche Landschaft zu radeln.

Die AWO Gießen hat alle ehrenamtlich tätigen Menschen aus den AWO ortsvereinsvorständen und den AWO Einrichtungen eingeladen um "DANKE" zu sagen.

"Ihr Engagement muss gewürdigt werden, denn die AWO lebt von und mit ihnen" sprach Jens Dapper als Geschäftsführer seinen Dank aus.

Die AWO Gießen und das Ziegenprojekt wurden mit der hessischen Landesauszeichung für Soziales Engagement ausgezeichnet.

Bei einer Feierstunde im Biebricher Schloss verlieh Sozial- und Integrationsminister Stefan Grüttner insgesamt 16 Landesauszeichnungen für soziales Bürgerengagement. „Wenn Menschen ihre Zeit und ihre Energie einem Ehrenamt widmen, ist dies ein Geschenk nicht nur für einzelne, sondern für die gesamte Gesellschaft“.